Verkaufen ohne Immobilienmakler – ein Fehler?

Viele Eigenheimbesitzer, die ihre Immobilie verkaufen möchten, hadern mit dem Gedanken, einen Makler zu engagieren. Sie zweifeln daran, dass dieser einen großen Unterschied bei Preis und Aufwand machen würde oder glauben schlicht, das auch ohne Hilfe vom Profi zu schaffen.

Aber es ist ein Irrglaube, dass ein Immobiliengeschäft problemlos ohne Hilfe eine Maklers abgeschlossen werden kann. Ganz besonders deshalb, weil es beim Verkauf einer Immobilie nicht nur um den Marktwert und den Zustand des Objekts sowie das fachliche Know-how geht, das Sie für die Abwicklung brauchen. Der Makler übernimmt bei jedem Immobiliengeschäft vor allem eine vermittelnde Rolle, die häufig unterschätzt wird.

Der Immobilienmakler – eine Beruf mit (schlechtem) Ruf

Der Immobilienmakler hat nicht unbedingt den besten Ruf. Er gilt gemeinhin als extrem gewinnorientiert. Als harter Geschäftsmann bzw. -frau, dessen Interesse vor allem der Gewinnmaximierung gilt und weniger der Befriedigung der Bedürfnisse und Vorstellungen seiner Kunden. Doch stimmt das denn? Ist dem Immobilienmakler wirklich nur an seinem eigenen Gewinn und nur nebensächlich an der Zufriedenheit seines Kunden beziehungsweise Auftraggebers gelegen?

Natürlich nicht. Wären Immobilienmakler so skrupellos und nur auf den eigenen Vorteil bedacht, hätte diese Beschäftigung schon längst ausgedient und würden keine Kunden mehr finden. Wie so häufig, haben hier leider ein paar schwarze Schafe einen ganzen Berufsstand in Verruf gebracht. In Wahrheit gehört es zu den absoluten Grundlagen des Maklerberufs, die Bedürfnisse des Kunden, also des Immobilienverkäufers und auch die des Käufers an oberste Stelle zu setzen.

Privat Immobilien verkaufen ist nur in der Theorie einfach

Der Immobilienmakler ist Ihr Partner. Er arbeitet in Ihrem Auftrag und sein oberstes Ziel ist, Ihre Wünsche und Vorstellungen auf ihre Realisierbarkeit hin zu untersuchen und dann so gut wie möglich umzusetzen – und zwar so, dass es sich für Sie so stressfrei und reibungslos gestaltet, dass Sie wirklich meinen könnten, eine Immobilie zu verkaufen sei ein Kinderspiel.

Da kann man schon mal auf den Gedanken kommen, das beim nächsten Mal selbst in die Hand zu nehmen. Spätestens aber wenn Sie sich für etwaige Baumängel oder fehlende Dokumentation in der Vergangenheit durchgeführter Umbaumaßnahmen rechtfertigen und auch den kritischsten, potentiellen Kunden Rede und Antwort stehen müssen, werden Sie merken, dass es eben doch nicht so einfach ist, wie es aussieht.

Verkaufen ohne Makler kann sich negativ auf den Preis auswirken

Verkaufen ohne Makler kann sich negativ auf den Preis auswirken

Immobilienmakler sind Experten auf ihrem Gebiet. Sie kennen den Markt, wissen wie er funktioniert und können das volle Potential und den reellen Wert Ihres Objekts einschätzen. Mit ihrem Know-how können sie Ihnen dabei helfen, sich realistische und erreichbare Ziele zu setzen und Ihre Immobilie im gewünschten Zeitraum und gewinnbringend zu verkaufen.

Ohne Immobilienmakler kommen tendenziell weniger Angebote und für diese gestalten sich die Verhandlungen – wenn es überhaupt soweit kommt – meist schwierig, weil einfach der Mittelsmann als Puffer zwischen Verkäufer und Käufer fehlt. Das ist nicht nur kompliziert und unangenehm, es führt auch dazu, dass privat verkaufende Eigenheimbesitzer am Ende weniger für ihre Immobilie bekommen als sie gedacht hätten und vor allem als mit ein bisschen Expertenhilfe für sie drin gewesen wäre.

Der stolze Eigenheimbesitzer und der kritische Käufer

Nimmt sich ein Eigenheimbesitzer den Verkauf seiner Immobilie ohne Unterstützung eines Maklers vor, rechnet er wahrscheinlich erst einmal nicht damit, dass sein wunderschönes Zuhause, in das er so viel Zeit, Geld und Energie gesteckt hat, von potentiellen Kunden als weniger als perfekt bezeichnet werden könnte. Doch genau das wird garantiert passieren.

In den allermeisten Fällen hat der Verkäufer eine starke emotionale Bindung zu seiner Immobilie. Interessenten hingegen sind nur darauf bedacht, sich nicht übers Ohr hauen zu lassen und keine Mängel zu übersehen. Da wird auch ein tropfender Wasserhahn ganz genau unter die Lupe genommen.

Der Immobilienverkäufer ist es eigentlich gewohnt, nur Komplimente für sein Zuhause zu bekommen – von Freunden. Hört er dann von potentiellen Kunden, was ihnen alles nicht gefällt, was sie ändern wollen und was aus ihrer Sicht vielleicht sogar umgebaut werden muss, stößt ihn das vor den Kopf und kann dazu führen, dass er mitunter sehr empfindlich auf angesprochene Mängel reagiert. Der Soziologe Christoph Gesigora hat sich mit dem Thema genauer befasst und spricht von einem Sozialisationsdefizit.

Auch Käufer sind keine Immobilienprofis

Aber nicht nur der Immobilienbesitzer wird vor den Kopf gestoßen. Auch die potentiellen Käufer sind in den allermeisten Fällen keine Profis und haben nur ein oberflächliches Verständnis vom Immobilienmarkt und den Feinheiten eines Immobiliengeschäfts.

Sie drücken sich womöglich dem Besitzer gegenüber unvorsichtig aus, merken nicht, dass sie mit ihren laut ausgesprochenen Umbau- und Verbesserungsideen etwas zu weit gehen oder lassen sich andersrum vielleicht auch zu sehr in die Karten schauen und sabotieren so die eigene Verhandlungsstrategie.

Der Immobilienmakler als Diplomat

Missverständnisse und Reibereien sind beim Privatverkauf vorprogrammiert. Ohne filternden und vermittelnden Immobilienmakler wird es nur schwer zu einer Einigung kommen, bei der vor allem die Erwartungen des Verkäufers nicht enttäuscht werden.

Neben der diplomatischen Rolle des Immobilienmaklers, sollten Sie auch beachten, dass Sie mit ihm sehr viel Zeit sparen. Denn er kümmert sich für Sie um all die zeitraubenden, organisatorischen Aspekte des Verkaufs.

Kontakte, die nur ein Immobilienmakler hat

Immobilienmakler haben Zugriff auf Datenbanken voller Kaufinteressenten. Mit den richtigen Filtern lässt sich schnell die passende Zielgruppe für Ihr Objekt zusammenstellen. So kann der Makler dafür sorgen, dass nur wirklich passende Interessenten einen Besichtigungstermin bekommen. Das ist vor allem für Sie praktisch, um zu vermeiden ständig Leute im Haus zu haben, die vielleicht gar keine ernsten Kaufabsichten haben, aber sich Ihr Zuhause einfach mal anschauen wollten.

Auch um Ihre Immobilie im richtigen Licht zu präsentieren, hat ein Immobilienmakler die richtigen Kontakte. Zum Beispiel zu einem Experten für Home Staging. Dieser hat das nötige Know-how, um Ihre Immobilie für ein möglichst breites Publikum attraktiv zu gestalten. Dafür reichen oftmals schon scheinbar kleine Eingriffe, die einen großen Effekt haben.

Sie suchen einen Partner für Ihren Immobilienverkauf?

Es gibt viele gute Gründe, mit Citigrund zusammenzuarbeiten, einer davon ist unsere 100% Leistungsgarantie. Sprechen Sie uns an, wir erzählen Ihnen gerne mehr darüber.

Ihr Kontakt zu Citigrund Immobilien München

Kein Makler, keine Hilfe bei der Bürokratie

Ein weiterer Aspekt, den viele Eigenheimbesitzer unterschätzen, ist der bürokratische Aufwand, der mit einem Verlauf einhergeht. Da gilt es, eine Menge spezieller Unterlagen vorzubereiten, auszufüllen oder überhaupt zu finden. Oftmals handelt es sich dabei um Dokumente, von denen Sie als Laie noch nie gehört haben, die für einen Immobilienmakler aber zum Standardrepertoir gehören.

Spätestens beim Notartermin werden Sie merken, dass es für so manche Fragen doch nicht schlecht wäre, einen Experten an seiner Seite zu haben. Wenn Sie sich das trotzdem selber zutrauen, können Sie hier eine Checkliste mit allen wichtigen Unterlagen und Terminen herunterladen.

Verkaufen Sie – aber nur mit Hilfe von einem ausgebildeten Immobilienmakler

Haben Sie eine Immobilie in München oder im Münchner Umland und wollen diese verkaufen? Dann wenden Sie sich an die echten München-Experten, an das Makler-Team von Citigrund Immobilien. Als renommiertes Maklerbüro haben wir uns in unserer über 35-jährigen Geschichte in und um München einen Namen machen können. Für unsere Kunden greifen wir auf ein großes Netzwerk an Experten und wichtigen Kontakten zurück, die Ihnen auf dem weg zum erfolgreichen Immobiliengeschäft von großem Nutzen sein werden.

Hier können Sie einen unverbindlichen Beratungstermin mit unserem Team vereinbaren.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Immobilienpreise in und um München

Die Immobilienpreise in und um München

Der Münchner Immobilienmarkt ist für seine Preise weit über die Grenzen Bayerns hinaus berüchtigt. Im bundesweiten Vergleich extrem hohe Mieten und Quadratmeterpreise haben dazu geführt, dass das Wohnen in München als Luxus gilt.

Style sells – Besser verkaufen mit Home Staging

Style sells – Besser verkaufen mit Home Staging

Oft ist das ganze Potenzial einer Immobilie nicht auf den ersten Blick erkennbar. In diesen Fällen hängt der Erfolg des Immobiliengeschäfts vor allem von dem Verkaufstalent des Maklers sowie der Vorstellungskraft der Kunden ab. Beide Faktoren können mit einer einzigen Maßnahme unterstützt werden: dem Home Staging.