Immobilie für das spätere Leben sanieren

Immobilie altersgerecht sanieren

Eine Immobilie ist für viele junge Familien ein lang gehegter Traum, der mit viel Planung einhergeht. Wie viele Kinderzimmer brauchen wir? Ein großer Garten für Geburtstagsfeiern? Bei der Planung der Traumimmobilie wird jedoch viel zu selten an die Bedürfnisse im Alter gedacht. Kann ich im Alter noch die Treppen bewältigen? Ist das Unterhalten eines großen Hauses und die Gartenarbeit im Alter überhaupt noch machbar? Die einstige Traumimmobilie wird zur Belastung. Sich das einzugestehen kann deprimieren, sogar beängstigend sein und dauert häufig Jahre.

Glücklicherweise gibt es viele Lösungen, so dass sie auch im Alter zuhause wohnen bleiben können. Wir zeigen auf, welche Möglichkeiten Sie haben.

Wann lohnt sich die Sanierung einer Immobilie?

Ob sich eine altersgerechte Sanierung lohnt, hängt zunächst vom finanziellen Aufwand und dem Grundriss der Immobilie ab. Ist es überhaupt möglich, die Immobilie altersgerecht zu sanieren. Ist es vielleicht logistisch möglich nur die untere Etage zu bewohnen und die obere(n) Etage(n) in eine Einliegerwohnung umzuwandeln? Möglicherweise ist auch die Investition in einen Treppenlift lohnenswert.

Holen Sie sich einen Kostenvoranschlag

Ziehen Sie einen Handwerker zu Rate, der Ihnen einen Kostenvoranschlag für einen altersgerechten Umbau Ihrer Immobilie machen kann. Falls sich dabei herausstellt, dass die Umbaumaßnahmen sehr aufwendig und damit kostenintensiv sind, dann besteht außerdem die Möglichkeit die Immobilie zu verkaufen und mit dem Erlös eine altersgerechte Immobilie zu beziehen. Natürlich sollten Sie auch Ihren eigenen Gesundheitszustand in Ihre Überlegungen mit einbeziehen – sollten in absehbarer Zeit die Einschränkungen gravierender werden oder eine intensive Betreuung erfordern, so ist ein größerer Umbau wahrscheinlich nicht lohnenswert.

Bedenken Sie die Lage Ihrer Immobilie

Liegt Ihre Wohnung in höheren Stockwerken ohne Aufzug oder befindet sich Ihr Haus weit ab vom Schuss mit schlechter öffentlicher Verkehrsanbindung und wenigen Einkaufsmöglichkeiten – auch dann sollten Sie über einen Verkauf Ihrer Immobilie nachdenken. Denn ein selbstbestimmtes Leben im Alter bedeutet auch, dass Sie nach Möglichkeit die Wege des täglichen Bedarfs wie einkaufen und Arztbesuche alleine bewältigen können.

Zur Entscheidungsunterstützung können Sie sich an einen regionalen Immobilienberater oder eine Wohnungsberatungsstelle wenden!

Sie suchen einen Partner für den Immobilienverkauf?

Es gibt viele gute Gründe, mit Citigrund zusammenzuarbeiten. Setzen Sie auf die München-Experten für den Verkauf Ihrer Immobilie.

Das Team von Citigrund Immobilien - Ihr Immobilienmakler München

Ihre Möglichkeiten einer altersgerechten Sanierung

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Ihre Immobilie altersgerecht zu sanieren. Hier finden Sie einige Tipps dazu:

Treppen und Stufen

Je nachdem, wie schwer Ihnen das Treppensteigen fällt, sind die Lösungen einfach bis drastisch. In leichten Fällen reicht es, einen zweiten Handlauf anzubringen um Stabilität zu gewinnen und Unfälle zu vermeiden. Beide Handläufe sollten vor der Treppe beginnen.

Ist Ihre Immobilie großteilig ebenerdig und Sie werden nur von einigen Stufen eingeschränkt, können diese meist ohne größere Kosten abgebaut oder abgeflacht werden. Bei stark eingeschränkter Mobilität empfiehlt sich die Investition in einen Treppenlift. Vielleicht ist auch kein größerer Umbau nötig und es genügt die Verlegung der wichtigsten Räume in das untere Stockwerk, so dass das Treppensteigen im Alltag vermieden werden kann.

Ein barrierefreies Badezimmer

Um sich selbst so lange wie möglich um die Körperhygiene kümmern zu können, ist der Umbau hin zu einem barrierefreien Badezimmer eine Überlegung wert. Dazu gehören beispielsweise:

  • ein höhenverstellbarer Toilettensitz
  • eine ebenerdige Dusche
  • ein ebenerdiger Einstieg für die Badewanne
  • das Anbringen von Griffen bei Toilette, Badewanne und Dusche

Eine rollstuhlgerechte Sanierung Ihrer Immobilie

Die rollstuhlgerechte Sanierung einer Immobilie ist eine der aufwendigsten Umbaumaßnahmen. Neben dem Eliminieren von Treppen und Unebenheiten ist auch das verbreitern der Türen ein aufwendiger Prozess. Auch in der Einrichtung und allgemeinen Raumgestaltung muss die Rollstuhltauglichkeit berücksichtigt werden. Dazu gehört beispielsweise die Höhe von Küchen- und anderen Arbeitsflächen, aber auch der ausreichende Platz um die Toilette anzufahren.

Immobilie altersgerecht sanieren

Welche Kosten sind bei einer altersgerechten Sanierung zu erwarten?

Jede Sanierung ist so individuell wie die Immobilie selbst. Somit können altersgerechte Sanierungen unterschiedlich aufwendig sein, weshalb sich die Frage nach den Kosten einer altersgerechten Sanierung nicht pauschal beantworten lässt.

Deshalb können wir Ihnen hier nur grobe Schätzwerte aus unserem Erfahrungsschatz nennen. Die barrierefreie Renovierung eines Badezimmers mit einer Größe von circa 6 qm kostet etwa 8.000 €. Davon werden ungefähr 60% der Kosten für das Material aufgewendet, 40% fließen in die Vergütung der Handwerksleistung.

Die Kosten für einen Treppenlift unterliegen ebenfalls großen Schwankungen. Hier können die Preise zwischen 2.500 und 20.000 € liegen. Je nach Bedarf und Schnitt der Treppe muss ein Sitzlift oder ein Plattformlift angeschafft werden. Möglicherweise haben Sie Glück und finden ein geeignetes gebrauchtes Modell im Internet. Holen Sie sich in jedem Fall mehrere Angebote ein, um die Preise vergleichen zu können.

Bedenken Sie dies vor einer altersgerechten Sanierung

Die Entscheidung zur altersgerechten Renovierung oder zum Verkauf einer Immobilie trifft man nicht von heute auf morgen. Eine Immobilie ist mit vielen Emotionen verbunden und auch die Sorgen um die erneute finanzielle Belastung spielen eine große Rolle.

Risiken und Gefahren minimieren

Vielen Risiken und Gefahren können Sie bereits mit einfachen Maßnahmen vorbeugen. Die häufigste Ursache für Unfälle im eigenen Haus sind Stürze. Sie sollten also in erster Instanz die Stolperfallen in Ihrer Wohnung minimieren. Dazu gehört das entfernen oder befestigen von Teppichen und Läufern. Gestalten Sie die Wege so breit und frei wie möglich. Dekorative Elemente wie Vasen und Hocker sollten aus den Laufwegen entfernt werden. Des Weiteren sollten Sie ausreichende Beleuchtung im Innen- und Außenbereich installieren.

Tipp: Smart Home kann Ihnen auch im Alter einiges erleichtern. Hier geht es zum Artikel.

Wohnkomfort erhöhen

So können Sie schon mit wenigen Handgriffen Ihren Wohnkomfort wesentlich erhöhen. Wenn Sie mehr über das Wohnen im Alter wissen wollen, schauen Sie sich doch unseren Ratgeber zur Altersimmobilie an oder informieren Sie sich über weitere Themen rund um den Immobilienverkauf auf unserer Ratgeberseite.

Das könnte Sie auch interessieren

Lohnt sich der Immobilienkauf im Jahr 2023?

Krieg, Krise, Inflation – so frustrierend und zugleich unklar waren die täglichen Nachrichten noch
nie. Hat dies Auswirkungen auf unseren Münchner Immobilienmarkt und lohnt sich der Immobilienkauf im Jahr 2023?

mehr lesen

Wie unterscheiden sich Hypothek und Grundschuld?

Der Hauptunterschied zwischen Hypothek und Grundschuld liegt in der Verwendung der betreffenden Schuldverpflichtung. Welches im Einzelnen die Unterschiede sind, für welchen Verwendungszweck entweder eine Hypothek bzw. eine Grundschuld zum Einsatz kommt, welche Vor- Nachteile und Kosten sie bedingen, wird im Folgenden ausführlich erklärt.

mehr lesen

Grundsteuerreform 2022 – Alle Fakten und Informationen

Was steckt hinter der Grundsteuerreform 2022 und welche Auswirkungen hat sie auf Ihre Immobilie? Wir haben für Sie alle wissenswerten Fakten und Informationen zusammengetragen, um etwas Licht ins Dunkel zu bringen und Ihnen die Orientierung bei diesem bürokratischen Thema zu erleichtern.

mehr lesen

Viertelcheck: Die schönsten Stadtteile in München

Wer vom Olympiaberg aus in Richtung Süden blickt, dem eröffnet sich nicht nur ein fantastischer Ausblick auf die mit Schnee bedeckten Alpen, sondern auch auf das einzigartige Panorama der bayerischen Landeshauptstadt. Erfahren Sie in unserem Viertelcheck, in welchem Münchner Stadtteil Sie Ihr neues Zuhause finden könnten und warum.

mehr lesen